Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

Unser Experte André Schnibbe beantwortet gerne Ihre Fragen rund um Corporate Output Management.

André Schnibbe

Business Development

+49 9195 926 137

Output Management aus der Cloud

Komplexe Ausgabeanforderungen in der Cloud realisieren

Output Management aus der Cloud

SEAL Systems ergänzt Ihre Cloud-Anwendungen mit innovativen Software as a Service (SaaS)-Lösungen zur Dokumentenverteilung. Dabei kombinieren wir unsere Erfahrungen aus dem on Premise-Geschäft mit hochskalierbaren Cloud-Anwendungen auf unserer neuen Softwareplattform PLOSSYS 5. Neben dem flexiblen Einsatz für Ihre Cloud-Anwendungen bieten wir weitere sinnvolle Ergänzungen für Ihre IT-Basis und IT-Infrastruktur an:

Folgende Anwendungen unserer Kunden finden ihren Weg in die Cloud:

  • Business Applikationen (ERP und CRM Systeme)
  • Enterprise Content Management (ECM Systeme)
  • Engineering Applikationen (PLM, PDM, CAx)
  • Office Applikationen (Office 365)
  • Kundenspezifische Lösungen (Cloud for Costumer C4C)

Microsoft Azure & Amazon Webservices AWS

Jedes Cloud-Modell setzt auf eine proprietäre Systemumgebung des entsprechenden Hosters auf. SEAL Systems unterstützt dabei die Marktführer in diesem Systemumfeld, z.B. Microsoft Azure, Amazon Webservices AWS. Durch unsere Technologieführerschaft sind Microservices, Container-Technologie und Kubernetes keine Fremdsprache für uns.

Fit für die Cloud: Die Output Management Engine von SEAL Systems

Damit Output Management auch aus der Cloud möglich ist haben wir unsere bewährte Output Management Engine PLOSSYS mit Version 5 auf eine völlig neue technische Basis gestellt. Wie gewohnt lässt sie sich natürlich auf klassischen Servern installieren oder eben über Softwarecontainer in Cloud-Umgebungen deployen. Die Microservice-Architektur von PLOSSYS 5 erlaubt es dabei, jeweils nur genau diejenigen Dienste zu betreiben, die tatsächlich benötigt werden. So kann zum Beispiel die klassische Druckausgabe nach wie vor inhouse erfolgen, um den Datenverkehr zwischen Cloud und Standort zu minimieren, während selten benötigte Komponenten nach Bedarf aus der Cloud hinzu gebucht und nur nach tatsächlicher Nutzung abgerechnet werden. Eine Kontrollkomponente sorgt dafür, dass für jeden Auftrag die richtigen Services angesprochen und überflüssige Schritte vermieden werden.

„Richtig eingesetzt ist die Cloud ein mächtiges Werkzeug, mit dem sich IT-Landschaften vereinfachen, Investitionen reduzieren und Verwaltungskosten senken lassen. Nicht jeder IT-Prozess eignet sich für den Cloudbetrieb, aber mit Augenmaß und kompetenten Partnern können Unternehmen mit der Cloud – gerade bei Standardprozessen wie Output Management – solide Kosten sparen.“

Thomas Tikwinski, Entwicklungsleiter bei SEAL Systems

Darf's ein bisschen technischer sein?

Wie gut unser Output Managment System in der Cloud funktioniert, können wir Ihnen heute schon vorstellen. Wir haben eine Cloud im Miniaturformat entworfen, in der die entscheidenden Komponenten von PLOSSYS 5 bereits realisiert sind: Drucken & Konvertieren mit Verteilung, Skalierung, Load Balancing, Failover und Multi-Architektur-Containertechnologie – und das alles multi-plattform und auf kleinster Hardware.

Unser State-of-the-Art Mini-Datacenter ist bestückt mit insgesamt 14 ARM32, ARM64 und Intel64-Servern, die mit denselben Container-Images versorgt und mit exakt der gleichen Technik verwaltet werden, die wir auch in den großen Umgebungen unserer Cloud-Dienstleister nutzen. Wir können damit unter realistischen Bedingungen vielfältige Betriebsbedingungen, Last- und Problemsituationen bis hin zu kompletten Ausfallszenarien nachstellen und die PLOSSYS-Komponenten auf Herz und Nieren testen. Denn auch wenn Output Management in Zukunft aus der Cloud kommt, eines darf es weiterhin auf keinen Fall: ausfallen.

 

Übrigens: Baupläne und Anleitungen für die Miniatur-Cloud stellen wir gratis als Open Source zur Verfügung. Schreiben Sie uns bei Interesse einfach eine Mail an opensource@sealsystems.de.

Haben Sie Interesse? Fordern Sie unverbindlich eine Kontaktaufnahme an – wir beantworten Ihre Fragen!*

*Kein Newsletter, keine Weitergabe, Kontaktaufnahme nur zum genannten Zweck.