ico-phone-small
Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

Jürgen Gotthardt beantwortet gerne Ihre Fragen rund um Output Management für SAP.

Juergen-Gotthardt-100x100
Jürgen Gotthardt

Account Manager

+49 6154 637-373

Output Management für SAP

Daten, Dateien und Dokumente, Listen und Formulare aus dem SAP drucken

Output Management für SAP

Sie möchten die unvollkommene SAP-Druckumgebung SAP Spool durch etwas Besseres ersetzen oder sie ergänzen?

Dann sind Sie in unserem Bereich Output Management richtig.

Klicken Sie hier, um weiterzulesen.

 


 

Sie suchen nach einer Drucklösung für SAP, die aus verschiedenen SAP Umgebungen Dateien und Dokumente oder auch Formulare und Dateien zusammen ausgeben kann?

Dann lesen Sie hier weiter!

 

Unterlagendruck aus SAP Dokumentensystemen

Es gibt im SAP eine ganze Reihe von Systemen, in denen Dateien und Dokumente abgelegt werden können:

  • SAP DVS (Dokumentenverwaltungssystem)
  • ArchiveLink
  • Dienste zum Objekt, Generic Object Services GOS
  • SAP Folders Management, Records Management
  • SAP cFolders
  • SAP Product Lifecycle Management

Mit dem Document Distribution Director (DDD) von SEAL Systems bekommen diese Systeme eine Druckfunktion.

Sehen Sie unseren Document Distribution Director als Warenkorb – so wie Sie ihn vom Online-Einkauf kennen. Sie füllen diesen Warenkorb aus den SAP-Systemen mit Objekten und Daten. Wenn alles beisammen ist, stellen Sie die Druckparameter ein (beispielsweise: Kopienzahl, Gerät, Skalierung). Fertig!

Den Rest erledigt unser Output Management System im Hintergrund.

 

Screenshot-DDD

 

Druck und digitale Verteilung sind möglich

Druck oder elektronisch? Das ist keine entscheidende Frage, denn Sie können zwischen verschiedenen Methoden jederzeit umschalten.

Wir ermöglichen Ihnen beispielsweise die Ausgabe auf Druckern als Komplettstapel. Durch Deck- und Endeblätter mit zusätzlichen Informationen wird die Verteilung Ihrer Dokumente noch einfacher.

Oder Sie wollen ein Verteilportal? Kein Problem. Ebenfalls Standard: elektronische Verteilung als PDF-Datei via eMail-Anhang. Oder Print-to-File.

 

Die Verteilung Ihrer Unterlagen wird dokumentiert

Wenn mal etwas passiert – wir helfen, den Fehler im Prozess zu entdecken. Denn die Verteilung wird dokumentiert. Schauen Sie sich im SAP an, was wann an wen verteilt wurde. Damit sind übrigens auch Nachlieferungen möglich.

Alle Unterlagenstapel können mit einem Vorgangs- und Zeitstempel versehen werden. Das macht es auch für den Anwender vor-Ort einfacher, die richtige Zuordnung zu finden.

Wenn die Zusatzdokumente aus einem System mit Status- und Versionsführung kommen, dann möchten viele Unternehmen, diese Gültigkeitsinformation auch sichtbar machen. Das geht! Objekt- oder prozessbezogene Stempel oder Wasserzeichen gehören zum Standard.

 

Listen- und Dokumentendruck kombinieren

Sie können die SAP Druckprogramme um die Ausgabe von Dokumenten, die als Datei vorliegen, ganz einfach erweitern. Ergänzen Sie die Standardformulare um Informationen, die im DMS oder ECM ( Dokumenten Management System / Enterprise Content Management System) vorliegen. Zum Beispiel um…

  • Zeichnungen und technische Informationen
  • Qualitätsrichtlinien und Prüfanweisungen
  • Verpackungs- und Transportinformationen
  • AGB und Lieferbedingungen

Alles kommt zusammen in den Document Distribution Director-Warenkorb von SEAL Systems und wird in der richtigen Reihenfolge ausgegeben. Weil das wichtige Verfahren sind, die viele Kunden von uns einsetzen, haben wir hierfür einen eigenen Bereich auf unserer Homepage eingerichtet. Hier geht’s lang zu bewährten Lösungen für Einkauf, Fertigung, Instandhaltung und anderen Geschäftsprozessen.

 

Sie wollen mehr über Corporate Output Management wissen?

Mit dem zentralen Output Management System von SEAL Systems schaffen Sie Sicherheit und Effizienz.

Klicken Sie hier für weitere Informationen.