Das SEAL Systems Management-Team

Ein Team – viele tolle Ideen!

Das SEAL Systems Management-Team

VORSTAND

 

Michael-Koch Management

Michael Koch, Vorstandsvorsitzender

„Ich habe die Leitung der SEAL Systems Gruppe Anfang 2017 von meinem Vater Josef Koch übernommen und schätze mich glücklich, mit einem so vielversprechenden und sympathischen Unternehmen zu arbeiten. Besonders wichtig als Vorstand­s­vorsitzender ist mir die Potenzialentfaltung auf allen Ebenen, sowie die individuelle und gemeinsame Weiterentwicklung. Für mich sind Unternehmen lebendige, bewusste Organismen, die sich nur als Ganzes erfassen lassen und entwickeln können. Was für jeden Einzelnen gilt, der sich intensiv mit Themen der Persönlichkeitsentwicklung befasst, das gilt in meinen Augen auch für ein Unternehmen: Wer an sich selbst konsequent arbeitet, hat die Chance, Ergebnisse zu realisieren, die die eigenen Erwartungen bei Weitem übersteigen. Diese Perspektive und die daraus abgeleiteten, angewandten Führungs- und Managementprinzipien betreue und entwickle ich gemeinsam mit meinem Team mit Schwerpunkten auf die Bereiche Human Resources, Unternehmensentwicklung und Systemenergetik. Meine Vision ist, SEAL Systems als Vorreiterunternehmen einer neuen Arbeitswelt bekannt zu machen: Ein Unternehmen, das zum Wohle aller Beteiligten in voller Kraft und Blüte steht und dabei stets nach Höherem strebt.“

trennsymbol Management

 

Der Unterschied zwischen dem, was wir tun und dem, was wir in der Lage wären zu tun, würde genügen um die meisten Probleme der Welt zu lösen.
Gandhi

 


 

Johannes Hesel, Vorstand

Hesel_Johannes_06_final_Druck-200x300 Management

„Ich bin mittlerweile seit mehr als 27 Jahren ein Mitglied der SEAL Systems Familie. Es fasziniert mich zu sehen, wie es uns in dieser Zeit immer wieder gelungen ist, uns den geänderten Herausforderungen des Marktes anzupassen. So haben wir uns vom Anbieter von Plotmanagement- und Konvertierungslösungen einiger spezieller Grafikformate zu einem Anbieter von Plattformen für die unternehmensweite Dokumentenaufbereitung und -verteilung weiterentwickelt. Unsere Lösungen und die interessanten Kundenprojekte, die wir damit umsetzen, begeistern mich jeden Tag aufs Neue. Unser Motto, die erste Wahl des Kunden zu sein, treibt uns an. Wir wissen, dass wir uns nicht auf dem ausruhen können, was wir erreicht haben. Wir stellen uns dem technischen Wandel, damit wir auch morgen noch Best-of-Class Produkte anbieten können. In meiner Verantwortung für das operative Geschäft stelle ich mich mit unserem tollen Team diesen Herausforderungen gerne.“

MANAGEMENT

 

Palitzsch_Lars_09_final_mail-200x300 Management

Lars Palitzsch, Leiter Geschäftsfeld Solutions for SAP

Gemeinsam mit Doris Scherer leite ich das Geschäftsfeld Lösungen für SAP und bin hier für den Bereich Softwareentwicklung zuständig. In diesem Geschäftsfeld entwickeln wir Lösungen, die den SAP Standard ergänzen und damit unseren Kunden helfen, dokumentenbasierte Prozesse im SAP einfacher, sicherer und effizienter abzubilden. Außerdem stellen wir uns der Aufgabe, neuen Anforderungen unserer Kunden und der technischen Weiterentwicklung der SAP Lösungen gerecht zu werden. Das wäre nicht möglich ohne ein engagiertes Entwicklungsteam, das von der Spezifikation über die Implementierung bis zum Test in unterschiedlichen Aufgaben an einem Strang zieht. Meine Aufgabe ist die Organisation dieses Teams und unserer Projekte. Mein Anspruch ist es, innerhalb von SEAL Systems und für unsere Kunden ein kompetenter Ansprechpartner für technische und organisatorische Fragen zu sein.

Reusch_Thomas_01_final_mail-200x300 Management

Thomas Reusch, Leiter Geschäftsfelder Convert & Publish Solutions und Solutions for PLM

Ich arbeite mittlerweile schon seit mehr als 30 Jahren bei SEAL Systems. Als Leiter des Geschäftsfelds Convert & Publish Solutions kümmere ich mich mit meinem Team darum, dass Unternehmen Dokumente automatisiert in Langzeitformate wie PDF/A umwandeln können. Mit unserem Corporate Conversion Server haben wir einen zentralen Dienst geschaffen, der es Firmen ermöglicht, diese Aufgabe einheitlich und in hoher Qualität zu erfüllen. Themen wie Digitale Signatur, das automatische Aufbringen von Stempeln & Wasserzeichen und Direct Publishing ergänzen das Lösungsangebot. 2017 habe ich zusätzlich die Leitung des Geschäftsfelds Solutions for PLM übernommen. Hier steht im Fokus, die Dokumentenverarbeitung in PLM-Systeme wie beispielsweise Teamcenter zu integrieren. Innerhalb dieser Geschäftsfelder sehe ich mich als technischer Ansprechpartner und Problemlöser rund um das Thema „Digitales Papier“. Das Wort „Solution“, das in den beiden Geschäftsfeldnamen steckt, hat bei uns eine hohe Bedeutung. Basierend auf Standardprodukten entwickeln wir technisch sehr anspruchsvolle, häufig auch stark individualisierte Lösungen für unsere Kunden. Hier Bestleistungen zu erzielen treibt uns jeden Tag aufs Neue an. Meine Vision ist ganz klar der – bereits in Teilen vollzogene – Umstieg hin zu einem ganzheitlichen Serviceangebot. Dazu gehört, dass wir unsere Kunden mit dem Betrieb der Software nicht alleine lassen und auch, dass Lösungen gemeinsam genutzt und somit effizienter eingesetzt werden können. Um es kurz zu machen: Mein Wunsch ist es, immer bessere Strukturen zu schaffen, um gemeinsam mit unseren Kunden zu wachsen.

Scherer_Doris_03_final_mail-200x300 Management

Doris Scherer, Leiterin Geschäftsfeld Solutions for SAP

Zusammen mit Lars Palitzsch leitete ich das Geschäftsfeld Solutions for SAP und bin in diesem Bereich für unsere Consultants und den Vertrieb zuständig. Unser Erfolg basiert hauptsächlich auf einer engen Zusammenarbeit mit den Kunden. Wir freuen uns immer über Feedback von unseren Kunden und Partnern. Nur so können wir praktikable Lösungen entwickeln, die die Geschäftsprozesse unserer Kunden signifikant schneller, einfacher und sicherer gestalten. Besonders liegt mir am Herzen, dass sich in unserem Arbeitsumfeld jeder gut aufgehoben fühlt und als Mensch und Teamplayer ernst genommen wird. Bei SEAL Systems können wir uns aufeinander verlassen. Das gelingt uns durch offene, ehrliche und konstruktive Kommunikation, die wir auch gerne mit unseren Kunden teilen. Meine Vision ist eine dynamische, junggebliebene Firma, die immer offen für Reflektion und Veränderungen ist, denn nichts ist so beständig wie der Wandel! Daher analysieren wir ständig, wie wir Abläufe noch besser, transparenter und zielgerichteter durchführen können, um unsere bisherigen Leistungen weiter zu optimieren.

Strauss-Angela-200x300 ManagementAngela Strauß, Leiterin Finanzen, Controlling und Human Resources

Um Visionen verfolgen und verwirklichen zu können, braucht es ein stabiles Fundament. Durch unseren anhaltenden Erfolg können wir bei SEAL Systems auf ein solches bauen. Wir haben es geschafft, eine solide Zahlenbasis, eingespielte Prozesse und eine funktionale interne Verwaltung aufzubauen. Das gibt uns eine hohe Entscheidungsfreiheit und die Möglichkeit, zu realisieren, was uns wichtig ist. Für mich steht SEAL Systems für ein faires Miteinander und Gleichbehandlung. Das ist der Grundstein für eine langfristige, erfolgreiche Zusammenarbeit, sowohl intern, als auch mit Kunden und Lieferanten. Wir schaffen Freiräume, in denen jeder Einzelne seine individuellen Stärken einbringen kann. Das Ziel ist eine bunte, vielfältige SEAL-Gemeinschaft, in der es Spaß macht zu arbeiten. Für die Zukunft sehe ich eine große Chance, aber auch Herausforderung in unserer wachsenden Unternehmensgröße und der sich stetig wandelnden Umwelt. Viele Bereiche erneuern sich rasant, und ich freue mich, diese anstehenden Veränderungen mitzugestalten. Die Aufgabe wird es sein, dabei unseren eigenen Weg zu finden – eine Balance zwischen dem Bewährten und neuen Konzepten und Ideen.

Thomas Tikwinski, Leiter Geschäftsfeld Corporate Output Management

Tikwinski_Thomas_2 ManagementIch kümmere mich bei SEAL Systems um den Bereich Corporate Output Management, insbesondere um die Schwerpunkte Produktentwicklung und Innovation. Meine Leidenschaft sind elegante, langlebige und effiziente Lösungen für komplexe technische Probleme. Mein Weg zu diesen Lösungen führt über ausgewählte kleine Teams von hochqualifizierten Experten, die solche Probleme analytisch durchdringen, adäquate Lösungen entwerfen und diese technisch perfekt umsetzen können. Dieser Weg wäre unmöglich ohne die Bereitschaft unserer Mitarbeiter, sich für das komplexe und vielschichtige Thema Output Management zu begeistern, und ohne den langen Atem, sich selbst und unsere Lösungen ständig weiter zu verbessern. Dieser Weg wäre ebenso unmöglich ohne die richtigen Rahmenbedingungen und eine gemeinsame Vision, wie wir als Unternehmen unsere Kunden am besten unterstützen können. Diese Rahmenbedingungen zu schaffen ist meine Aufgabe. Diese Vision immer neu zu formen ist meine Herausforderung. Dieses Team zu führen und unsere Produkte zu vertreten ist mein Beruf.

Alexander Zabold, Leiter Geschäftsfeld Corporate Output Management

Zabold-Alexander-200x300 Management

Ich leite zusammen mit Thomas Tikwinski das Geschäftsfeld Corporate Output Management. Zuvor war ich in diesem Geschäftsfeld mehrere Jahre als Projektingenieur tätig. Meine Aufgabe als Geschäftsfeldleiter sehe ich darin, sowohl in der Gegenwart als auch in der Zukunft an Lösungen zu arbeiten, die unseren Kunden größtmöglichen Nutzen bringen. Ich entwickle mit meinem Team Strategien, die SEAL Systems und unser Geschäftsfeld weiterhin auf Erfolgskurs halten. Eine meiner Hauptaufgaben ist es, wichtige strategische Fragen zu beantworten: Was sind die Bedürfnisse unserer Kunden momentan und wie werden sie sich in der Zukunft verändern?  Welche Themen muss ich in mein Geschäftsfeld hineintragen? Welche neuen Projekte sollten wir angehen? Wohin bewegt sich unser Markt? Der Kundenkontakt ermöglicht es mir, live mitzubekommen, was unsere Kunden brauchen und wie sie die zukünftige Weiterentwicklung sehen. Als Wirtschaftsingenieur sehe ich meine große Stärke in der dualen Ausbildung. Für mich ist die Technik kein Selbstzweck; ich sehe auch das große Ganze, das dahintersteht. Verschiedene Faktoren wie Nutzen und Kosten von Produkten spielen mit hinein, um ein Unternehmen gesund und erfolgreich zu erhalten. Das schaffen wir meiner Meinung nach sehr gut! Ein großer Vorteil ist, dass wir uns auf fast 40 Jahre Erfahrung stützen, und diese mit neuen Technologien verknüpfen können. Ich bin sehr stolz, dass es uns auf diese Weise mit unserem Output Management System gelungen ist, vorhandenes Know-how auf neue Füße zu stellen und einen technologischen Standard zu schaffen, der in der Branche anderswo nicht zu finden ist. Momentan beschäftigen wir uns viel mit Themen wie der Cloud und papierlosen Ausgabeprozessen, denn diese Aufgabenstellungen werden die Zukunft stark beeinflussen.

AUSLANDSGESELLSCHAFTEN

 

SEAL-Systems-David-Salamanek-web Management

David Salamanek, CEO SEAL Systems Inc.

Bereits seit 18 Jahren arbeite ich in verschiedenen Positionen bei SEAL Systems, neun Jahre davon als Geschäftsführer der SEAL Systems Inc. in den USA. Dabei schätze ich es sehr, mit einem so kreativen und hochmotivierten Team zusammenzuarbeiten. Die globale Zusammenarbeit erfordert und fördert stets neue Geschäftsprozesse sowie technologische Innovationen.  Daher arbeiten wir organisationsübergreifend Hand-in-Hand, um unsere Software sowie die Arbeit mit Kunden, Partnern  und Branchen-Communities immer wieder zu modernisieren und zu verbessern. In Zukunft werden die digitale Industrie und die digitale Kommunikation die Grenzen des Informationsaustausches zwischen Einzelpersonen, Unternehmen und Regionen immer mehr verschwimmen lassen. Wir entwickeln schon jetzt Programme, um sicherzustellen, dass unsere Kunden und Partner Dank unserer Software auch weiterhin sicher und erfolgreich arbeiten können. Dadurch, dass wir unseren Geschäftspartner stets zuhören und ein offenes Ohr für ihre Problemstellungen haben, fördern wir positiven Austausch, produktive Diskussion und inspiriertes Denken.