Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da!

Dr. Uwe Wächter ist Experte im Bereich Convert & Publish Solutions. Gerne beantwortet er Ihre Fragen.

Dr. Uwe Wächter

Business Development

+49 6154 637 372

Direct Publishing

Automatische Erzeugung von technischen Dokumentationen

Direct Publishing

Direct Publishing – Was ist das?

Ein wichtiger Bestandteil jedes Kundenprojektes im Anlagenbau ist die Erstellung der vollständigen und spezifischen Dokumentation der Anlage. Abhängig von deren Größe und Komplexität umfasst die Dokumentation einige wenige oder mehrere hundert Aktenordner. Sie muss dabei, außer zur Beschreibung der Anlage, auch für deren Betrieb und Wartung, sowie für Instandhaltung und Reparatur dienen können. Direct Publishing von SEAL Systems ist in diesem Prozess mehr als nur eine wertvolle Unterstützung. Aber was ist Direct Publishing überhaupt und was macht es?

 

Daten und Dateien werden automatisiert zu einem neuen Dokument zusammengestellt. Und die Daten für dieses Verfahren können irgendwo liegen, auch verteilt. Wir nennen das Direct Publishing.

 

Sie können es auch anders nennen: Handbücher erstellen. Produktinformationen generieren. Ersatzteilkataloge zusammenstellen. Bedienungsanleitungen herstellen. Prüfberichte veröffentlichen.

 

Typische Fragen

Dann sind Sie bereits in einer guten Lage. Den gößten Teil Ihrer Dokumentationsanforderungen können Sie damit abdecken: kostenoptimiert und in mehreren Sprachen. Aber was ist mit den Teilen der Dokumentation, die Sie mit den verbauten Fremdteilen von Ihren Zulieferern bekommen? Und was passiert mit Zeichnungen aus der Konstruktion, die dem Endkunden zusammen mit der Gesamt-Dokumentation übergeben werden sollen? Wie verbinden Sie diese Teile der Dokumentation mit dem Ergebnis Ihres Redaktionssystem in einem einheitlichen Inhaltsverzeichnis? Sind die Texte in Ihrem Redaktionssystem eigentlich abgeglichen mit den Ergebnissen Ihrer Konstruktion? Wieviel vorhandenen Content erstellt Ihr Redaktionsteam erneut?

 

ordner2Viele Teile der Dokumentation sind Standardtexte, die anderweitig erzeugt werden. Manche Dokumente und Dateien müssen Sie im Originalformat liefern: digital signierte Zertifikate, Maschinen­steuerungen. Dafür ist ein Redaktionssystem nicht geschaffen.

 

Unsere Enddokumentation setzt sich aus Teilen zusammen, die unterschiedlichsten Quellen entnommen werden müssen. Das geht!

 

Ideal im Sinne eines effizienten Prozesses zur Dokumentations­erstellung ist die Verknüpfung aller relevanten Dokumente mit den einzelnen Positionen der Fertigungsstückliste im PLM-System und die Ablage im integrierten DMS. Aber auch die Verwendung von Dateien von einem Fileserver kann in das System eingebunden werden. Dann liegt es an uns, Ihnen die Dateibeschaffung vollständig zu automatisieren.

pepierstapel

Die Zusammenstellung einer umfangreichen Anlagendokumentation ist in der Regel eine mühevolle, langwierige und auch fehleranfällige Arbeit. Trotz der teilweisen Monotonie muss die Arbeit durch hochqualifiziertes Personal vorgenommen werden. Die Automatisierung der Abläufe ist daher ein besserer Weg. Gleichzeitig nehmen Sie sich den Zeitdruck. Die Fertigung der Dokumentation geht schnell und kann tatsächlich im letzten Moment ausgelöst werden, wenn wirklich alle Teildokumente in der richtigen Version und freigegeben vorliegen.

Unser System benutzt eine Vielzahl vorgefertigter Bearbeitungsschritte, die für Ihr Projekt ganz individuell parametriert werden können.

 

  • Einheitliches Format: z.B. PDF oder PDF/A
  • Titelblätter, Inhaltsverzeichnisse
  • neue Seitenzahlen, dynamische Kopf- und Fußzeilen
  • Navigationshilfen wie Bookmarks und Hotspots
  • Logos, CI-konformes Layout
  • Stempel und Wasserzeichen bei status- und versionsgeführten Dokumenten
  • Einkleben von Bildern und Skizzen.
  • Layouten von Fliesstext aus verschiedenen Quellen

 

Für die anschliessende Ausgabe auf Papier gibt es zahlreiche nützliche Funktionen für die Konfektionierung:

 

  • Aufteilen von Gesamtdokumenten in Papierordnergrößen
  • Erstellen von Teil- und Gesamtinhaltsverzeichnissen
  • Vorlagen für Titelblätter und Rückenschilder
  • Einfügen von gefalteten Großformat-Zeichnungen.

 

ordner

Soll die Weitergabe digital erfolgen, so erstellen wir Ihnen ein strukturiertes PDF mit navigierbaren Inhaltsverzeichnissen und Bookmarks. Und bei der digitalen Ausgabe sind dann auch wieder Ihre unveränderbaren Zertifikate oder Maschinensteuerungen mit dabei. Sogar die anschliessende DVD-Produktion lässt sich automatisiert durchführen. Mit diesem Funktionsumfang haben wir noch jeden Kundenwunsch umgesetzt. Vielleicht können Sie sich damit sogar einen noch offenen Wunsch an ihr Layout erfüllen?

Gerade bei engen Zeitplänen zur Dokumentationserstellung ist es wichtig, dass der Fortschritt im Erstellungsprozess und mögliche Probleme schnell und zuverlässig erkannt werden kann. Für die Betreuer der Dokumentationserzeugung gibt es in der Bedienoberfläche des Direct Publishing-Workflows zahlreiche Möglichkeiten, den Ablauf zu steuern und zu überwachen. Zusätzlich zu den leistungsstarken Administrationswerkzeugen erzeugt der Direct Publishing Workflow selbstständig Warnhinweise (z.B. per Email), um auf unnormale oder unerwünschte Zustände hinzuweisen.

Diese Daten können Sie uns ebenfalls übergeben oder wir holen uns diese aktiv ab. Für die Verschönerung in das gewünschte Layout sorgt ein integrierter Reportgenerator. Dieser erzeugt Dateien, die dann der Gesamtverarbeitung zugeführt werden können.

Haben Sie Fragen? – Fordern Sie jetzt unverbindlich Informationen an!