Digitales Rechtemanagement – Umfassender Schutz für Ihre Dokumente

von  Dr. Uwe Wächter

SEAL Systems bietet Lösungen für Digitales Rechtemanagement (eDRM) zum lückenlosen Know-how-Schutz Ihrer Dokumente an. Das Unternehmen legt dabei den Fokus auf die nahtlose Integration des Rechtemanagements in die gesamte PLM-, DVS- und ECM-Umgebung der SAP-Anwender. Zielgruppe für die vollintegrierten DRM-Systeme sind Unternehmen aller Branchen, für die der durchgängige Schutz ihrer Dokumente geschäftskritisch ist.

Bei der GEA Westfalia Separator Group GmbH, einem global aufgestellten Konzern mit zahlreichen Standorten und Partnern, hat SEAL Systems bereits ein umfangreiches Enterprise Digital sicherheit2Rights Management für alle mit SAP DVS verwalteten Dokumente eingeführt. Operative Arbeitsabläufe mit Kunden und Montagefirmen haben dort den Austausch von Dokumenten erfordert, die mit SAP-DVS verwaltet werden. Gerade bei der Verteilung von Dokumenten an externe Empfänger konnten Informationssicherheit und Know-how-Schutz jedoch nicht mehr über das Rechtemanagement von SAP gewährleistet werden. Schlupflöcher, um Dokumente ungeschützt in Umlauf zu bringen, sollten geschlossen werden.

SEAL Systems verfügt über umfangreiche Kenntnisse zur Anbindung externer Systeme an SAP-DVS und bietet zudem ausgereifte Techniken zur Prozessintegration. Das Rechtemanagement-System bei GEA wurde von Seal Systems mit dem SAP-System gekoppelt. Der Umsetzungsaufwand dieses Schrittes war gering; eine Standard-Software von SEAL Systems fungierte als intelligente Schnittstelle zwischen der SAP-Welt, dem DRM-Server und der firmenzentralen Benutzerverwaltung (AD).

Damit werden nun alle relevanten SAP-Schnittstellen bei GEA überwacht, die von SAP systemseitig für einen Export von Dokumenten genutzt werden können. Parallel zur Installation wurden Regeln und Parameter für den Einsatz des digitalen Rechtemanagements definiert. Über eine SAP-Abap-Tabelle wurde beispielsweise festgelegt, welche Dokumentenarten der DRM-Verschlüsselung unterliegen sollen. Möchte ein Anwender Dokumente ausgeben, werden diese automatisiert auf ,,DRM-Relevanz“ geprüft. Handelt es sich um eine zu verschlüsselnde Dokumentenart, wird das Dokument automatisch an den DRM-Server weitergeleitet, wo es nach der entsprechenden DRM-Richtlinie verschlüsselt wird.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Teilen

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

* = Pflichtfeld

  • Blog-Kategorien

  • Anstehende Veranstaltungen

    1. SAP for Utilities

      10. September 2017 um 08:00 - 14. September 2017 um 17:00
    2. TechEd

      25. September 2017 - 29. September 2017
    3. DSAG Jahreskongress

      26. September 2017 - 28. September 2017
    4. SEAL Systems Schulungstage

      7. November 2017 - 9. November 2017