Output Management aus der Cloud – Ist das denkbar?

von  André Schnibbe

Kaum ein Thema hat die IT-Welt in den letzten 20 Jahren so bewegt wie die Cloud. Die Vorteile einer weitgehenden IT-Auslagerung zu großen Dienstleistern und Pay-per-Use-Modellen liegen auf der Hand. Aber funktioniert die Abschaffung des Eigenbetriebs auch dort, wo definitiv weiter eigene Hardware benötigt wird: beim Drucken? Wir, als führender deutscher Anbieter von Output Management Lösungen, beschäftigen uns seit Jahren mit diesem Thema.

Mehr lesen ...

Sicherheit von Arbeitsplatzdruckern und Multifunktionsdruckern erhöhen

von  André Schnibbe

Als Softwareanbieter für die herstellerunabhängige Output Management Lösung „PLOSSYS® netdome“ beschäftigt sich SEAL Systems auch immer mit Fragen der Sicherheit im Kontext von Drucken und elektronischer Verteilung. In diesem Zusammenhang arbeiten wir mit unterschiedlichen IT-Gremien und Interessenverbänden zusammen, um an Standards und Leitfäden mitzuwirken. In diesem Zusammenhang wurde der BITKOM Leitfaden zum Thema „Sicherheit von Drucksystemen“ veröffentlicht.

Mehr lesen ...

Factsheet: Output Management Engine PLOSSYS netdome

von  Thomas Tikwinski

PLOSSYS netdome bedeutet: Ein zentrales Output Management System für alle ausgaberelevanten Aufgaben und Anwendungen im Unternehmen. Sowohl aus Unternehmens- wie aus Anwender- und Administratorensicht bietet dieser Ansatz viele Vorteile.

Mehr lesen ...

Factsheet: Der neue SEAL Systems Print Client

von  André Schnibbe

Der SEAL Print Client ist ein Beauftragungsclient für interaktive Druckprozesse. Mit ihm lassen sich Dokumente aus unterschiedlichen Quellen flexibel zu Ausgabeaufträgen zusammenstellen, während der Nutzer die volle Kontrolle über den Prozess behält. Gleichzeitig bietet der Print Client interessante neue Möglichkeiten zur Werkzeugintegration und zur Prozessautomatisierung.

Mehr lesen ...

Document Services für eigene ERP-Systeme und Host-Druck

von  André Schnibbe

Viele Unternehmen setzen nach wie vor auf individuelle ERP und CRM Systeme. Meist können nur die eigenen ERP-Systeme die speziellen und historischen Prozesse und Arbeitsweisen abbilden. Diese Systeme sind meist für Host-Rechner wie eine AS/400 von IBM programmiert. Alternativ werden auch eServer,  iSeries, System i5 oder Unix verwendet, vermehrt jedoch Linux oder Windows Systeme. Trotz der in die Jahre gekommenen Architektur und Applikationsumgebung erfüllen diese Enterprise-Ressource-Planning-Systeme die hohen Anforderungen an die Geschäftsprozesse. Dennoch sind sie mit der Ausgabe, der Verteilung und dem Design der Dokumente überfordert.

Mehr lesen ...

Factsheet: PLOSSYS 5 – Moderne Engine für unternehmensweites Output Management

von  André Schnibbe

SEAL Systems bietet mit PLOSSYS® netdome seit 35 Jahren eine robuste und leistungsfähige Corporate Output Management Engine an, der über 1.500 Kunden vertrauen. PLOSSYS 5, unser neuestes Produkt aus der PLOSSYS-Reihe, ist in Architektur und Technik speziell auf Cloud-Betrieb ausgelegt, ohne auf die Möglichkeiten einer Installation on-premises zu verzichten. Beide Betriebsarten lassen sich in Zukunft sogar kombinieren.

Mehr lesen ...

Fleetmanagement: Verknüpfung von technischen und kaufmännischen Daten

von  André Schnibbe

Neben der Administration und Verwaltung von Druckern über unsere Softwarelösung easyPRIMA ist die Verknüpfung von technischen und kaufmännischen Daten durch ein Fleetmanagement ein entscheidendes Controlling-Instrument. Dabei werden die technischen Daten wie z.B. Druckername, Seriennummer, IP-Adresse, Funktionen, Zählerstände mit den relevanten kaufmännischen Daten z.B. Leasingzeitraum, Garantie, Kaufdatum, Besitzer, Kostenstelle und allen dazugehörigen Belegen verknüpft. Somit entsteht eine einheitliche Sicht auf die globale Druckerflotte und das herstellerunabhängig und neutral.

Mehr lesen ...

Druckernamen im Unternehmen managen

von  André Schnibbe

Welcher IT-Service kennt nicht das Problem von historisch gewachsenen Druckernamen in der eigenen IT-Landschaft? Drucker wurden in der Vergangenheit einfach nach Belieben angelegt, ohne auf eine gewisse Systematik zu achten. Da unterschiedliche IT-Mitarbeiter an den verschiedenen Standorten Drucker anlegen und verwalten, ist ein Wildwuchs von Druckernamen üblicherweise nicht zu vermeiden. Gemeinsam mit unseren Kunden entwickeln wir ein Konzept zur Namenskonvention, das wir Ihnen in diesem Blogbeitrag näher vorstellen.

Mehr lesen ...

3D-Druck mit Output Management von SEAL Systems

von  Dr. Uwe Wächter

Mit der zunehmenden Verbreitung von Low-Cost 3D-Druckern in Unternehmen allgemein und speziell im Engineering-Bereich tauchen einige Herausforderungen an die Verwaltung und den Betrieb dieser Geräte auf, die von Output-Management-Systemen im 2D-Bereich in den vergangenen 30 Jahren erfolgreich gelöst werden konnten. Von daher liegt die Frage nahe, ob sich die gleiche – oder zumindest ähnliche – Technik auch einsetzen ließe, um die Herausforderungen im 3D-Druck zu lösen. Darüber berichten wir Ihnen in diesem Blogbeitrag.

Mehr lesen ...

Etikettendrucklösungen für SAP

von  André Schnibbe

Wenn Unternehmen aus dem SAP-System heraus Etiketten drucken möchten, ergeben sich verschiedene Herausforderungen, die nicht immer leicht zu meistern sind. Dazu gehören beispielsweise der Wunsch nach Schnelligkeit und Nachvollziehbarkeit der Druckprozesse, nach einfacher und individueller Gestaltung des Etikettendesigns oder nach einer compliance-konformen Etikettenausgabe. Unser Output Management System PLOSSYS® bietet Ihnen optimal auf Ihre Anforderung zugeschnittene Funktionen, mit denen Sie die Herausforderungen Ihres Etikettendrucks perfekt meistern.

Mehr lesen ...
Seite 1 von 5»Letzte »
  • Blog-Kategorien

  • Anstehende Veranstaltungen

    1. DSAG Jahreskongress

      17. September 2019 - 19. September 2019
    2. SEAL Systems Schulungstage

      5. November 2019 - 7. November 2019