Abkündigung von Adobe LiveCycle ES

von  Dr. Uwe Wächter

Die LiveCycle Server von Adobe sind eine Familie von Serverprodukten. Sie dienen für die Lösung unterschiedlicher Anforderungen durch dokument-behaftete Geschäftsprozesse. Darin werden unter anderem diverse PDF-Funktionen, die von den Adobe Desktop-Produkten her bekannt sind, automatisiert. Nun hat Adobe kürzlich seine Kunden und Partner informiert, dass diese LiveCycle ES Plattform durch die neue Plattform Adobe Experience Manager (AEM) ersetzt wird. Wir erklären Ihnen, was das nun bedeutet.

Mehr lesen ...

Eingebettete Dateien ohne Zwischenschritte in PDF/A-2 umwandeln

von  Dr. Uwe Wächter

Herkömmliche Tools zur Erzeugung von PDF/A-2 können meist nur einzelne PDF/A-Dateien erzeugen. Die neueste Version der PDF Longlife Suite von SEAL Systems konvertiert dagegen auch so genannte verschachtelte oder eingebettete Dateien, wie zum Beispiel E-Mails mit Anhängen oder in Worddokumente eingebettete Excel-Tabellen, in PDF/A-2. Wesentlich ist hier die Nutzung der Eigenschaft von PDF/A-2 selbst wieder Container weiterer PDF/A Dateien sein zu können.

Mehr lesen ...

Barcodes in SAP DVS übertragen

von  Dr. Uwe Wächter

In vielen unserer Kundenprojekte besteht die Anforderung für die automatisierte Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten. Dabei werden Barcode-Informationen direkt aus TIFF- oder PDF-Dateien erfasst, die z.B. eine intelligente Zuordnung zu SAP-Objekten ermöglichen. Solch ein Scannen und Verarbeiten von Barcodes verwenden wir bereits in vielen Projekten. Bisher hatten wir dafür allerdings nur projektspezifische Lösungen. Jetzt aber gibt es ein Standardprodukt für diese Aufgaben.

Mehr lesen ...

Unicode für Klingonen, oder:
Wie kommen Sprachen ins Unicode hinein?

von  Dr. Uwe Wächter

Häufig wird Unicode als das Allheilmittel für und gegen alles angesehen, was bei Computerschriften schief gehen kann. Zum Beispiel wenn einzelne Zeichen falsch oder gar nicht dargestellt werden, oder wenn sie zwar richtig dargestellt werden, man sie aber nicht kopieren kann. Unicode verwendet, und auf einmal klappt alles so wie es soll. Wie aber kommen eigentlich alle Sprachen in den Unicode hinein? Das möchte ich hier einmal am Beispiel einer eher seltenen Sprache, nämlich Klingonisch, erläutern.

Mehr lesen ...

Die vereinfachte Zeichnung (Richtlinie 4953) – Platz für das Wesentliche

von  Dr. Uwe Wächter

Eine gute CAD Zeichnung beinhaltet alles, was die Fertigung an Informationen benötigt. Außer der Geometrie und der geometriebezogenen Bemaßung findet sich eine Vielzahl an textlichen Informationen wie Toleranzangaben ohne Geometriebezug, Anweisung für die Fertigung, Stücklisten, Änderungshistorie, Normteilmaße in unterschiedlichen Ausprägungen, Verweise auf zusätzliche, für die Fertigung verbindliche Dokumente… uvm.. So ist der Stand in vielen Fertigungsunternehmen. Die Richtlinie 4953 "Vereinfachte Zeichnung" schafft Zeichnungen, die sich leichter pflegen lassen.

Mehr lesen ...

PDF/A – Ein Vergleich der Teilnormen

von  Dr. Uwe Wächter

Häufig werden wir von unseren Kunden gefragt: „Was soll ich machen – PDF/A-1 oder 2?“ Dieser Frage wollen wir heute nachgehen.

Die ISO Norm PDF/A-1 erschien 2005. Ziel war die gezielte Eingrenzung des Funktionsumfangs von PDF, sodass normkonforme Dateien langzeitarchivfähig sind. PDF wurde damals noch über eine Adobe Referenz definiert. Mit PDF/A sollte also keine neue PDF-Referenz erstellt werden. Stattdessen wurden Empfehlungen als verpflichtend gekennzeichnet und Unklarheiten durch Einschränkungen geklärt, z.B. wurden transparente Objekte verboten.

Mehr lesen ...

Strukturiertes PDF in der Technischen Dokumentation

von  Dr. Uwe Wächter

PDF ist das zentrale Datenformat im Umgang mit digitalen Dokumenten. Allerdings werden in der betrieblichen Praxis unter anderem aufgrund mangelnder Bekanntheit nicht alle Möglichkeiten, die PDF (teilweise schon sehr lange) bietet, unterstützt bzw. genutzt. Insbesondere die Tatsache, dass PDF-Dateien andere Dateien enthalten können ist ein Nutzenmerkmal, das für viele Unternehmen interessant sein könnte. Seit Adobe Acrobat X wird die Nutzung solch eingebetteter Dateien auch von Adobe selbst forciert.

Mehr lesen ...

gXconvert – Der Altmeister der Grafikkonverter

von  Dr. Uwe Wächter

gXconvert ist DAS universelle Werkzeug aus unserem Hause für die direkte Konvertierung von diversen Grafikformaten ineinander. Viele Formate, die im Umfeld Engineering/Konstruktion, Drucken, Plotten, Neutral- und Standardformate eine Rolle spielen, lassen sich damit konvertieren. gXconvert lässt sich ganz einfach mit einer beliebigen Programmier- oder Scriptsprache in Kundenumgebungen einbauen und versteht Hunderte Parameter: keine API, keine Oberfläche, einfach nur schlicht und robust. gXonvert gibt es für Windows und Linux und ohne erweiterten PDF-Support auch für HP-UX, AIX und Solaris.

Mehr lesen ...

Konvertierungsserver für Microsoft SharePoint

von  Dr. Uwe Wächter

SharePoint-Anwender können jetzt die bekannten, leistungsfähigen Konvertierungsserver von SEAL Systems für die Konvertierung ihrer Dokumente nutzen. Für Adhoc-Konvertierungen stehen ihnen innerhalb ihrer SharePoint-Bibliotheken entsprechende Features zur Verfügung. Für den Anstoß aus Workflows heraus bieten wir entsprechende Workflow-Actions und Event-Receiver.

Mehr lesen ...

Dokumentenlenkung, -konvertierung und -ausgabe mit Teamcenter (Teil 2 von 2)

von  Dr. Uwe Wächter

Das Product Lifecycle Management (PLM) ist dafür zuständig, die dokumentenbasierten Konstruktions- und Geschäftsprozesse eines Unternehmens zu erfassen. Die erforderlichen Prozesse können jedoch oft noch nicht durchgängig abgebildet werden; nicht selten entstehen an verschiedenen Stellen Lücken zwischen Systemen, Dokument-Formaten und Geräten. Dies gilt auch für den Einsatz des Siemens PLM Software Teamcenter. Unser Document Output Center for Teamcenter kann hier Abhilfe schaffen. Dr. Uwe Fetzer, Leiter PLM Solutions, erklärt, warum. (Teil 2 von 2).

Mehr lesen ...
  • Blog-Kategorien

  • Anstehende Veranstaltungen

    1. Online Seminar: Information distribution at its best! Why Corporate Output Management?

      17. März 2021 um 11:00 - 11:45
    2. SEAL Systems Schulungstage – jetzt online

      23. März 2021 - 25. März 2021
    3. Online-Seminar: Hybrides Output Management – Informationen global verteilen und drucken

      24. März 2021 um 11:00 - 11:45