Von Homeoffice zu Homeoffice

von  Johannes Hesel

Seit nunmehr zwei Wochen arbeitet SEAL Systems weltweit aus dem Homeoffice heraus. Viele unserer Kunden und Partner sind ebenfalls ins Homeoffice umgezogen. Es ist Zeit, für einen kurzen Zwischenbericht.

Es funktioniert erstaunlich gut!

Zunächst möchten wir uns bei all unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern bedanken. Jeder gibt sein Bestes, um eine reibungslose Zusammenarbeit auch in diesen Zeiten zu ermöglichen – und es funktioniert erstaunlich gut! Für uns und unsere Kunden hat sich ausgezahlt, dass wir in den letzten Jahren gezielt in den Umbau unserer Infrastruktur investiert haben. Nur so konnten wir innerhalb von wenigen Stunden den Transfer ins Homeoffice schaffen, ohne dass darunter die Liefer- oder Service-Qualität gelitten hat.

Ob Neu-Installation, Fortführung einer bestehenden Installation, Support-Anfragen, Go-Life-Begleitungen, Kunden-Anfragen an den Vertrieb, … all dies funktioniert von Zuhause aus genauso gut, wie von der Firma aus. Wir können Ihnen zusichern, wir können und werden alle Leistungen erfüllen, die wir Ihnen zugesagt haben. Der ein oder andere Prozess muss sich noch einschwingen und wir lernen alle jeden Tag etwas dazu. Aber das heute Alltägliche wäre vor wenigen Tagen noch undenkbar gewesen.

Digitalisierungs- und Automatierungsdefizite werden jetzt sichtbar

Wir fühlen uns bestätigt, konsequent auf die Digitalisierung unserer Prozesse und die Auslagerung von Applikationen in die Cloud gesetzt zu haben. Und wir fühlen uns in unserer Produkt- und Servicestrategie bestätigt. Unsere Prozesse unterstützen seit vielen Jahren die Automatisierungs- und Digitalisierungsverfahren unserer Kunden. Wir sind der erste Anbieter einer Corporate Output Management Plattform, die komplett für eine Cloud-Architektur entwickelt wurde. Außerdem bieten wir unseren Kunden ein weitreichendes Serviceangebot, damit diese ihre Arbeiten flexibel an uns auslagern können. Vielleicht ist jetzt auch die richtige Zeit, um Prozesse zu optimieren, auf die man bisher noch kein Augenmerk gelegt hatte. Sichtbar werden Digitalisierungs- und Automatisierungsdefizite jetzt allemal!

Wir hoffen natürlich, dass Sie die Zusammenarbeit mit uns genauso reibungslos empfinden, wie wir. Sollten Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche diesbezüglich haben, dann melden Sie sich bitte direkt bei Ihrem Ansprechpartner bei SEAL Systems oder schicken Sie uns eine E-Mail an info@sealsystems.de.

Bleiben Sie gesund!

Das Wichtigste zum Schluss. Bisher ist niemand bei SEAL Systems direkt vom Corona-Virus betroffen und uns ist bisher auch kein Kunde oder Partner bekannt, bei dem dies der Fall wäre. Wir hoffen und wünschen allen, dass dies auch so bleiben möge. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

 

Teilen

Kommentar schreiben

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

* = erforderliche Felder

  • Blog-Kategorien

  • Anstehende Veranstaltungen

    1. Online-Seminar: Was bringt Ihnen Cloud Printing für Ihre Cloud-Strategie?

      8. Dezember 2020 um 10:00 - 10:45
    2. Online-Seminar: Hybrides Output Management – Informationen global verteilen und drucken

      27. Januar 2021 um 10:00